Montag, 24. Februar 2014

Blau

die himmelsläden öffnen wieder länger
auf weiten fluren gebärdet sich das erste grün
die wiesen liegen da wie rauher samt
als hohe säulen stehen scheinbar leere bäume
sie halten das gewölbe fest und gegen jeden wind
ein erster sonnenbauer erntet unschuldweiße blüten
ein platz mit krokusleuchten hellt die seele auf
und unerreichbar weit im königsfeld bleibt kühl zurück
der winter der nie seine kurve fand



Hermann Josef Schmitz




Kommentare:

  1. Tolles Gedicht!!! Ja genau so ist es - so war es! Winter Ade!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. ich schließe mich aus ganzem Herzen Ellens Begeisterung an!!
    richtig fein ist das und so durch und durch wahr.

    ganz liebe Frühlingsgrüße unter nordischem Weiß-Blau,
    isabella

    AntwortenLöschen