Dienstag, 4. März 2014

Zurückgeworfen

ich bin noch da und lasse meine worte
mit dem atem der haut bleiben die tulpen zurück
tränen verwittern unter dem auge
spürbar wächst angst nach
dem abschied voll wehmut und sehnsucht
ein letzter wink vor der ersten abbiegung
schon zurückgeworfen auf den fremden ton



Hermann Josef Schmitz

1 Kommentar: