Dienstag, 8. April 2014

Zimbal

Einöde in mir und um mich ein Meer
Von Traurigkeit um das verlorne Bemühen
(Um dich, den ich liebte), und Märzblumen blühen,
Und alle die Vögel kommen daher,
Die den Frühling begrünen. Vorzüglich die Finken.
Um nicht im Ödmeer in mir zu versinken,
Bin ich ganz Ohr und nach außen gewandt.
Eine Regenwolke hängt über dem Land,
Die die Finken mit silbernen Zimbeln durchklingen.
Wies so klingt, scheints plötzmöglich, mir wieder zu singen
Und aufzuerstehen und hin zu wandeln
Und gegen die Trauer und Ödnis zu handeln
Als Mensch mit Willen im Unglück gefeit ...
Die Spechte schlegeln: hochhohe Zeit.


Eva Strittmatter


Und wieder eine wunderbare Stimme in meinem CD-Player:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen