Mittwoch, 15. Oktober 2014

Oktober

inmitten der ablebenden farben
leuchteten die letzten beeren
wie fremde am meer
sie erzählten vom sommer
von der kraft des lichtes
das durch ihre adern geflossen war
einen ganzen sommer lang
wuchs daraus ihr eigenes licht
und während sie erzählten
brach über ihre lippen
ein letzter üppiger duft aus reife
und vergänglichkeit
lag wie ein verlorenes gemälde
inmitten der satt gewordenen zeit  



Hermann Josef Schmitz


1 Kommentar:

  1. sehr sehr schöne Bilder, ein ganz wunderbares Gedicht!!

    recht sonnige und liebe Grüße
    isabella

    AntwortenLöschen