Dienstag, 20. Januar 2015

Die kleine dunkle Gasse

In den kleinen dunklen Gassen
wachsen Perlen auf den Wiesen,
die sich von den Schloßterrassen
über Nacht herüberbliesen.
Diese kann man ernten, zähmen
oder kochen, nach Belieben,
weil sie sonst zu Staub verkämen
und als Würmer übrig blieben.


Wer sie kocht und ißt, kann fliegen
zu den Finken auf Formosa
oder sich im Walzer wiegen,
teils in Reimen, teils in Prosa.
Ja, die kleinen dunklen Gassen
kann ich jedermann empfehlen.
Sie sind einsam und verlassen,
aber köstliche Juwelen.



Georg Kreisler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen