Mittwoch, 18. März 2015

Wir gönnen uns den Tag

die welt vermischt sich
zwischen dem halbschlaf und der grauen tapete aus luft
ist der leise grundton deines atems
wie eine schrittfolge in unberührtem schnee
wir gönnen uns den tag ohne erwartung
und wissen wie sehr uns das erfüllen wird
unzählig im blick und vermischt mit der welt



Hermann Josef Schmitz

1 Kommentar: