Dienstag, 11. August 2015

Vergehend

die dünnen halme wiegen schwer
und an den ästen hängen dunkle früchte
das licht des morgens hat noch eine letzte scheu
und während schatten tiefer liegen auf dem reifen grün
verschwenden reife rosen sich auf stillen wassern
dann geht der tag auf eine hohe sommerreise
mit einem hauch von wehmut in den ersten worten
und legt ein räuspern in die glatte luft


Hermann Josef Schmitz

1 Kommentar: