Sonntag, 3. Januar 2016

Aufatmen

in der dämmerung
wächst die sehnsucht
aus einem regengeflecht
nach deiner warmen haut
ist der hunger
wie ein scheuer vogel
der zwischen den leeren ästen
eine stelle zum aufatmen sucht
schon von weitem sehe ich das licht
in den fenstern
und ahne deine bewegungen
zwischen feuer und glas



Hermann Josef Schmitz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen