Donnerstag, 4. Februar 2016

Vergeblich

die tage behalten ihre schattenseiten
zwischen durchlebten zeiten
klopft die wunde der erinnerung unmerklich
hinter den grau gewordenen augen
stolpert die fassungslosigkeit am himmel vorbei
während das leben an seitentüren vergeht
wächst die haut des vergessens vergeblich
über den schmerz der vergangenheit



Hermann Josef Schmitz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen