Sonntag, 5. Juni 2016

Aufs Neue

dann legst du die welt aus dem kopf
verbindest dich wieder mit der sprache aus deinem ursprung
und das erinnern zittert in jedem gesungenen wort
dann legst du die welt aus dem kopf in den schrank
und du vergisst alle reisen durch die städte
die vergangenen jahre all die bahnhöfe und flughäfen
dann legst du die welt zwischen die zeilen
und in der brust boxt das scheue herz voller begehren
fräst den engen himmel auf zu einem großen meer
dann legst du die welt zwischen den zeilen mitten in den traum
erwacht etwas in dir das nie verschüttet war und doch in vielen nächten schlief
und jede faser deines leben atmet sich aufs neue in die nacht



Hermann Josef Schmitz



Und immer noch flasht mich das Konzert in Köln und jetzt gibt es auch die ersten Videos dazu.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen