Sonntag, 23. Oktober 2016

Noch unentschlossen

im farbenschwung des aufgegangenen herbstes
fließt unser weg von selbst und wie getragen
dem einen ziel das immer in uns ist
verschweigen wir die zeit bis zu den dunklen tagen
im farbenschwung des aufgegangenen oktobertages
entmündigen wir den lauf des späten lichtes für den moment
und tragen unentschlossen noch in uns die entscheidung
wie einen kleinen vogel der sich vor dem ersten fluge scheut



Hermann Josef Schmitz













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen