Montag, 21. November 2016

Winterrosen

es ist die Stille die den Herbst erfüllt
das Licht das müde ist vom Glanz
der Sommerglut es macht sich rar
versinkt in nassen Nebeln hüllt
uns ein in diese Stimmung
macht gewahr viel Zeit bleibt nicht
bis klamme Dunkelheit
die Herrschaft übernehmen will
und trachtend greift nach Brüchigem
ob welkes Blatt
gegebenes Wort oder gar Herz
es wird sich dem ergeben müssen
was da kommt


doch unsere Liebe schwindet nicht
sie nährt sich an der grauen Stille
wärmt und glüht ja sie erblüht
so schön wie Winterrosen eben blühen



Isabella Kramer



Heute das Gedicht von der lieben Isabella Kramer, das mich zum gestrigen inspirierte. Vielen Dank dafür.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen