Samstag, 7. Januar 2017

Fingerwerk

hinter flüssigem glasgold
ineinander fließende lichtwaben
wellengleich angehaltene stille
im geläut der stundenzeit
reisen die farben von schattierungen
ins dunkle der gehäuteten wälder
hinter flüssigem glasgold
verneigen sich die geflechte
vor dem atemberaubenden fingerwerk
nur der fluss in der mitte
gibt den einzigen weg vor
den du selbst bestimmst hinter der welt



                                                                                  für Annemarie


Hermann Josef Schmitz



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen