Montag, 6. März 2017

Es blieb

es blieb ein hauch von dir
in den nur kurz gemeinsam eingewohnten räumen
du hattest dich in meine worte eingehüllt
und mir die angst genommen vor den leeren stunden
nichts war dir mehr zugegen als ein band der hände
das sich in einen herzschlag auf die kühle brust fügte
es blieb ein hauch von dir
der meine sehnsucht wieder füllte wie ein flatternd heller wind
du hattest dich entgegnet der aufgekommen dunklen fremde
hattest mir in deinem sein die zuversicht wieder angezündet
und hauchtest lange jenen abschied weg
mit deinem treuen sein und jenem spiegel der in deinen augen lag



Hermann Josef Schmitz


Krokusse im Park vom Schloss Massenbach.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen