Dienstag, 22. August 2017

Rastlos

Rastlos vorwärts musst Du streben,
nie ermüdet stille stehn,
willst Du die Vollendung sehn;
musst ins Breite Dich entfalten,
soll sich Deine Welt gestalten;
in die Tiefe musst Du steigen,
soll sich Dir das Wesen zeigen.
Nur Beharrung führt zum Ziel,
nur die Fülle führt zur Klarheit,
und im Abgrund wohnt die Wahrheit.



Friedrich Schiller

Montag, 21. August 2017

Betrogen

sie haben lügen aufgeschichtet
und unsere welt und ihre herzen
ohne skrupel ausverkauft
sie haben sich mit plan und strategie
auf eine schattenseite eingewählt
und ihre himmelsrichtung neu bestimmt
sie schauen weit und reden schön
doch alles nah und alles fern bleibt eine lüge
und um sie rum brennt eine andere welt
von der sie nur ganz selten hören
doch dort wo man mit worten
und mit waffen feuer brennt
dort haben sie mit allem angefangen
die schwellen abgeräumt
und schmerz in jede form gedrängt
sie haben lügen aufgeschichtet
und sich und eine ganze welt betrogen

           

Hermann Josef Schmitz

Sonntag, 20. August 2017

Wind

"Du brauchst keinen Wetterpropheten, um zu wissen, woher der Wind weht."


Bob Dylan


Windpark heute in der Eifel nahe der belgischen Grenze - und jede Menge von kaltem Wind. Wir sind hier verwöhnt im warmen Süden ;-)




Samstag, 19. August 2017

Stiller Schein

des sommers unschuld
haben grosse messer abgeschnitten
und meerblau
wird das neue haus
vielleicht in einer anderen zeit
nur an den abenden den warmen
wenn dieses dämmerlicht
die kanten schmeichelt
und die frischen wunden schliesst
dann geht ein lächeln
durch die grosse stadt
und blüht im herzen
wie ein stiller schein



Hermann Josef Schmitz

Freitag, 18. August 2017

Ohne dich

Nicht nichts ohne dich
aber nicht dasselbe


Nicht nichts
ohne dich
aber vielleicht weniger


Nicht nichts
aber weniger
und weniger


Vielleicht nicht nichts
ohne dich
aber nicht mehr viel



Erich Fried


Ich wünsche Euch ein schönes Augustwochenende mit den Liebsten Eures Lebens.

Donnerstag, 17. August 2017

Sommerabend

legt ein sommerabend
seinen glanz auf alle stillen felder
hält die wärme eines ganzen tages fest
dunkelt hinter allen fernen wolken
leichtes blau wie einer blüte herz
komm ich an in diesen sommerabend
wird es so wie ein versprechen sein
wortlos staunend und sich wiederholend
öffnet dieser glanz die jugend wieder
die des sommers und der grossen liebe



Hermann Josef Schmitz

Mittwoch, 16. August 2017

Segelfahrt

Nun sänftigt sich die Seele wieder
und atmet mit dem blauen Tag,
und durch die auferstandnen Glieder
pocht frischen Bluts erstarkter Schlag.



Wir sitzen plaudernd Seit an Seite
und fühlen unser Herz vereint;
gewaltig strebt das Boot ins Weite,
und wir, wir ahnen, was es meint.



Christian Morgenstern

Dienstag, 15. August 2017

Bereit

etwas hat sich
aus der zeit verloren
ohne fragen
bleibt die antwort
in den leeren räumen stehen
eine spielzeit neigt sich
wie ein langer sommer
ihrem ende
und im dunkeln
stehen gleichberechtigt
eine träne
und ein lächeln
für die neue zeit
bereit



Hermann Josef Schmitz


Noch ein paar Blüten von unserer Wanderung von Balmberg auf den Weissenstein und von dort der Blick in die sonnige Weite und auf die schöne Aare.






Montag, 14. August 2017

In der Fremde

Schon bin ich müd zu reisen,
Wär's doch damit am Rand,
Vor Hören und vor Sehen
Vergeht mir der Verstand.


So willst Du denn nach Hause?
O nein! Nur nicht nach Haus!
Dort stirbt des Lebens Leben
Im Einerlei mir aus.


Wo also willst Du weilen?
Wo findest Du die Statt?
O Mensch, der nur zwei Fremden
Und keine Heimat hat.



Franz Grillparzer


Jetzt blühen sie wieder an den Wanderwegen: