Dienstag, 2. Januar 2018

Der Aufruf

Mein Leben:
ein Guckkasten mit kleinen Landschaften
gemächlichen Menschen
vorüberziehenden Tieren
wohlbekannten wiederkehrenden Szenerien


plötzlich aufgerufen bei meinem Namen
steh ich nicht länger im windstillen Panorama
mit den bunten schimmernden Bildern



sondern drehe mich wie ein schrecklich glühendes Rad
einen steilen Abhang hinunter
aller Tabus und Träume von gestern entledigt
auf ein fremdes bewegtes Ziel gesetzt:



ohne Wahl
aber mit ungeduldigem Herzen



Friederike Mayröcker


Noch im alten Jahr gelesen: „Leere Herzen“ von Juli Zeh ist ein Politthriller, der eine Gesellschaft der Zukunft zeichnet, die einen ängstigt. Und man kann nur hoffen, dass diese Zeit der leeren Herzen so nicht kommen wird.

Als Gegensatz dazu (und das werde ich immer mal wieder lesen): „BAP – Das Logbuch der Jubiläumstour“. Und Erinnerungen an das fabelhafte Konzert am 1. Juni 2016 in Köln.