Samstag, 20. Januar 2018

Ich wäre gern

Eines Tages Abends, vor ziemlich langer Zeit, berief Gott eine Versammlung ein.
Von allen Lebewesen war ein Abgesandter aus jeder Gattung geladen.
Nachdem sie alle zusammengekommen waren und Gott sich viele Klagen angehört hatte, stellte er seine einzige schlichte Frage: „Und, was möchtest du nun gerne  sein?“
Unverblümt und frei heraus gab jeder seine Antwort darauf:
Die Giraffe sagte, sie wäre gern ein Pandabär.
Der Elefant wünschte sich, eine Mücke zu sein.
Der Adler eine Schlange.
Der Hase wäre gern eine Schildkröte gewesen und die Schildkröte eine Schwalbe.
Der Löwe bat darum, Kätzchen sein zu dürfen.
Der Otter Wasserschwein.
Das Pferd eine Orchidee.
Und der Walfisch wäre gern eine Drossel gewesen …
Schliesslich war der Mensch an der Reihe, der zufällig gerade vom Weg der Wahrheit kam.
Er überlegte eine Weile, dann hatte er endlich die Erleuchtung und rief:
„Herr, ich wäre gerne … glücklich.“



Vivi García



Das zweite Buch von Arto Paasilinna, das ich gelesen habe. Liest sich gut und ist auch wieder schräg und handelt von der Rache eines zu Unrecht Beschuldigten, kommt aber nicht an
"Der Mann mit den schönen Füßen" heran.