Montag, 5. Februar 2018

Singendes Blau

Duftendes Licht
sanft wie ein sprießender Garten
quillt durch mich.
Es sprüht.
Es duftet.
Ich schreite
leicht und schnell
über lichte ländergroße Blumenblätter.


Die Erde und der Himmel
durchdringen sich.
Das Blau blüht
verblüht
blüht wieder auf.
Duftendes tönendes Licht
durchleuchtet mich
Ich ruhe
vom Licht gewiegt
in der duftenden tönenden
farbig funkelnden Quelle.


Bebende Lichtkronen
sinken um mich nieder
steigen um mich empor.
Sie klingen
wenn sie mich berühren.
Mein Narzissenkleid zerfällt.


Mein Herz
schweift über die Wiese der Sterne
zwischen unzähligen Sternen.
Unter mir blüht es blauer und blauer.


Duftende tönende farbig funkelnde Welten
durchziehen die unendliche Tiefe und Höhe.
Ich ruhe inmitten
spielender schwebender Lichtkranze.


Sie steigen und sinken durch mich.
Ich ruhe überschwenglich
heiter und licht
in der unendlichen Quelle.


Kaum spüre ich noch die Erde.
Der Boden wird blauer und blauer.
Mein Schritt wird leichter und leichter.
Bald schwebe ich.
Singende Sterne wandern mit mir.


Ich fühle die tiefe Höhe
und die hohe Tiefe
über mir und unter mir
mich gewaltig durchdringen.
Licht steigt und sinkt durch mich.
Heiter und zart
ruhe ich auf der Erde.


Es klingt
es rauscht
es hallt
es widerhallt
es sprüht
es duftet
und wird andächtig singendes Blau.
Das Blau verblüht zu Licht.


Ich höre
Flüstern
klingen
summen
kichern.
Es tönt jetzt schillernd.
Zersplitterndes blendendes Licht.
Zarte Sterne
schlagen Wurzeln in mir.


Zarte Ewigkeiten
schlagen Wurzeln in mir.
Endlich endlich
darf ich die Zeit vertun
Weilchen um Weilchen
Unendlichkeiten lang
Saumseligkeiten von duftendem Klingen
zwischen überschwenglichen
inneren Sternen
in der unendlich lichten Quelle.


Blumenwolken
Wolkenblumen.
Töne spiegeln sich
ins Unendliche wider.
Blaue Erinnerungen.
Zwischen Höhe und Tiefe
Duft und Bläue
plätschern die gleichen Quellen
an denen ich als Kind träumte.



Hans Arp



Und einmal wieder ein Spaziergang durch den Park der Kantonalen Gartenbauschule Oeschberg, den wir so gerne haben: