Freitag, 5. September 2014

Wärmer aneinander

nebel wuchert über die felswände
in schichten legen sich uferbäume
atemlos ins wasser die zeitschnur
wirft einen grünen schatten unter
die haut in der weite lüftet
der sommer seine blüten vor
den großen winden öffnet die fenster
und türen ein letztes mal und
wir ziehen uns wärmer aneinander



Hermann Josef Schmitz


Auf ein leuchtendes Wochenende und das der Spätsommer komme und das Herz sich lüften mag.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen