Mittwoch, 31. Oktober 2018

Trost

Tröste dich, die Stunden eilen,
Und was all dich drücken mag,
Auch die schlimmste kann nicht weilen,
Und es kommt ein andrer Tag.


In dem ew'gen Kommen, Schwinden,
Wie der Schmerz liegt auch das Glück,
Und auch heitre Bilder finden
Ihren Weg zu dir zurück.


Harre, hoffe. Nicht vergebens
zählest du der Stunden Schlag:
Wechsel ist das Los des Lebens,
Und - es kommt ein andrer Tag.



Theodor Fontane

Dienstag, 30. Oktober 2018

Bewahren

im gefälle der zeit
bewahrte ich die sonnenstunden
zwischen den linien
aus schmerz



Hermann Josef Schmitz

Montag, 29. Oktober 2018

Sonntag, 28. Oktober 2018

Zufallsstrassen

ich werde einmal wieder
mit dir auf zufallsstrassen leben gehen
die tage werden ohne stimme
und ohne heimatrecht auf einer warmen zunge wohnen
wir werden uns vertrauen
weil wir nicht wissen wo diese strasse streift und biegt
wir werden nichts vermessen
und nur im staunen und im wundern wachsen
ich werde einmal wieder
mit dir auf zufallsstrassen leben gehen
die ferne wird uns größer werden
weil nichts von gestern unserem denken hilft
wir werden einer wirklichkeit begegnen
die keinen klang und keinen namen hat
mit jedem luftsaum neue sternenwege lesen können
und fremde häfen in unseres herzens stimme nehmen



Hermann Josef Schmitz

Samstag, 27. Oktober 2018

Herbst

Ich pflücke mir am Weg das letzte Tausendschön ...
Es kam ein Engel mir mein Totenkleid zu nähen –
Denn ich muß andere Welten weiter tragen.


Das ewige Leben dem, der viel von Liebe weiß zu sagen.
Ein Mensch der Liebe kann nur auferstehen!
Haß schachtelt ein! wie hoch die Fackel auch mag schlagen.


Ich will dir viel viel Liebe sagen –
Wenn auch schon kühle Winde wehen,
In Wirbeln sich um Bäume drehen,
Um Herzen, die in ihren Wiegen lagen.


Mir ist auf Erden weh geschehen ...
Der Mond gibt Antwort dir auf deine Fragen.
Er sah verhängt mich auch an Tagen,
Die zaghaft ich beging auf Zehen.



Else Lasker-Schüler

Freitag, 26. Oktober 2018

Fremdbestimmt

die gestrandeten
von heute
sind bereit
für alle
fremden
verführungen
und betäubungen



Hermann Josef Schmitz


Auf ein Wochenende, an dem die Lust auf die Liebe und das Leben Verführung genug sind.