Donnerstag, 21. März 2019

Er ist's

Frühling lässt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab' ich vernommen!



Eduard Mörike

Mittwoch, 20. März 2019

Mißbrauch

sie tragen ihr dekoriertes leben
auf den laufstegen
die sie schon lange selbst angelegt haben
sie dulden die kränkungen
der kameras
für die sie sich selbst vorführen
sie tragen die verlebten worthülsen
über die leseseiten
von einem leben das neben ihnen stattfindet
an manchen tagen tragen sie schwer
an ihrem eigenen mißbrauch



Hermann Josef Schmitz

Dienstag, 19. März 2019

Nichts als Träume

Hätt ich des Himmels reichbestickte Tücher,
bestickt aus Golden- und aus Silberlicht,
die dunklen, die blauen und die hellen Tücher,
aus Nacht, aus Tag und aus der Dämmerung,
legt ich die Tücher dir zu Füßen.
Doch ich bin arm und habe nichts als Träume,
so leg ich meine Träume dir zu Füßen.
Tritt leise, denn du trittst auf meine Träume.



William Butler Yeats



Daniela Krien gelingt es, die Schicksale von 5 Frauen, die unterschiedlich in und mit ihrem Leben kämpfen, miteinander zu verbinden und zu verflechten. Nachdem ich bereits „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ vor einigen Jahren sehr ansprechend fand, bin ich auch hier nicht mehr von losgekommen.





Montag, 18. März 2019

Leichter Fluss

ein unbehelligter tag
vorübergehend ohne tiefgang
wie ein leichter fluss in dir
und an einem vertrauten ufer
rosengesang und marmorhaut



Hermann Josef Schmitz

Sonntag, 17. März 2019

Vollmond

Leise schwimmt der Mond durch mein Blut ...
Schlummernde Töne sind die Augen des Tages
Wandelhin – taumelher –


Ich kann deine Lippen nicht finden …
Wo bist du, ferne Stadt
Mit den segnenden Düften?


Immer senken sich meine Lider
Über die Welt – alles schläft.



Else Lasker-Schüler



Gestern Abend - fast vor unserer Haustür - ein Traum von groß-artiger Schönheit: