Freitag, 1. Januar 2016

Staunen lernen

aufs neue staunen lernen
sich wieder hinein wagen
in das was uns vertraut scheint
den stillen grauen himmel berühren
seinen atem fühlen
wenn ein vogel unbemerkt vorbei fliegt
unverbrauchte wörter wittern
aufbrechen in ein unbeschriebenes jahr
und sicher sein können mit dir
wenn wir die leinen loslassen
und uns wieder hinein wagen
in das was uns vertraut scheint


Hermann Josef Schmitz




Willkommen in 2016 !!!
Wir wagen uns staunend in dieses neue Jahr und vertrauen darauf, dass es uns und Euch ein liebevoller und treuer Begleiter wird.  Wollen die Tage ein Geschenk sein, möge das Wichtige Bestand behalten und die Herausforderungen machbar werden. Möge uns Mut begleiten und Vertrauen in das, was uns ausmacht.
Bleibt in der Liebe und bleibt gesund.

Auf ein gutes und gelingendes 2016.


In 2016 gibt es neben der Wortgarage wieder Tageszeilenpoesie:
366 Zeilen - Der Lichtbrunnen war bis zum Rand gefüllt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen