Dienstag, 7. Juni 2016

Ohne festen Boden

du hast dich mit dem schlängenden schicksal
auf eine unbekannte reise gemacht
du bist wanderer nomade schattenmann geworden
und du bist davongekommener und gebliebener
bist willkommener geduldeter und geächteter
so vieles hast du zurückgelassen
die vertrauten wege all die umarmungen
die versäumten abschiede
von all den bäumen burgen blüten
und der himmel hat kein dach für dich
du hast dich mit dem schlängenden schicksal
auf eine unbekannte reise gemacht
es bleibt nur dieser weg in dieses ungewisse leben
und jeder neue ort bleibt eine durchreise
wird viel zu schnell zu einem abschiedsort
all die fremden worte all die fremden häuser
und keine nacht in der dich etwas wärmt
die ausgeweideten träume in der großen dunkelheit
und das schlängelnde schicksal ohne festen boden



Hermann Josef Schmitz

1 Kommentar: