Donnerstag, 1. September 2016

Späte Augusttage

jetzt fällt das licht später über die dächer
schwer tragen die bäume ihr dunkelgrün
aber den nächten ist der sommer nicht abhanden gekommen
voller lust leiten sie dich in den nächsten  tag
und beleben mit ihrem atem den stillen frieden des morgens 
jetzt liegen die schatten länger in den gärten
bedächtiger strömen die wasser die ufer entlang
aber den tagen ist der sommer nicht abhanden gekommen
voller lust leiten die warmen abende dich in die nacht
und spüren mit ihren leichten händen deine spannungen auf
jetzt fällt das licht später über die dächer
und der sommer bäumt sich mit grosser kraft



Hermann Josef Schmitz

1 Kommentar:

  1. wunderschön, deine späten augusttage!
    deine zeilen verleiten dazu, in ihnen zu wandern und gedichte zu lesen!

    mit lieben grüßen
    gabriele

    AntwortenLöschen