Montag, 29. Mai 2017

Stockholm IV

dann verwischen die buchstaben worte sätze alles wird unkenntlich und dazwischen schritte wellen ein übergang und plötzlich stille ein baumstumpf für später und weite hallen wo sich der ausdruck würde verleiht stehen und hinschauen und nochmal schauen hinter die farben die gemalten buchstaben worte sätze schwarze blumen auf lila feldern ein fenster und fotos die anstößig und heilig zugleich sind wir wandern durch die räume schritte greifen in die luft ein offener ausgang und später eine nähe vor dem gang auf das schiff übersetzungen viel gebliebenes und darinnen eine heimat und niemand mehr der darin wirklich wohnt hier kann ich gehen  und mich freuen auf absehbare tage im sommer eine bordüre aus blüten die nicht vergehen eine heimat die wir uns zueigen gemacht über die jahreszeiten hinaus und für alle endlichkeit weit im herzen aus liebe und klang


Hermann Josef Schmitz



Beeindruckend war für uns das Moderna Museet auf der Insel Skeppsholmem. Kaum angekommen verstummte der Lärm der Stadt, die großen Räume luden zum Schauen ein. Neben der aktuellen Ausstellung von Josef Frank, den wir bislang gar nicht kannten, luden Warhol, Schwitters, Picasso, Matisse und viele andere einmal mehr zum Schauen ein.

























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen