Donnerstag, 26. Juni 2014

Vergänglich

die großen kerzenständer stehen
nach der langen nacht leer und müde
die weiten schön geschmückten säle
erholen sich noch nicht vom großen fest
am morgen in der dunklen frühe
liegt unter den gestrandeten tischen
ein letztes flüstern eines hellen vortages
schon blättert etwas ab vom großen glanz
ein großes schweigen hüllt den nebel ein
und auch an diesem morgen bleibt nichts sicher



Hermann Josef Schmitz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen